Jan Redmann bleibt ein “Baggersee-Pirat”

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Jan Redmann bleibt der HSG weiter treu. Ein mehr als außergewöhnliches Handball-Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Noch ist nicht absehbar, wann es in der dritten Handball-Liga und für die HSG Rodgau Nieder-Roden wieder auf Punktejagd geht, doch die Planungen für die Saison 2021/22 sind bei der HSG in vollem Gange. Das Herzstück der Strategie für die nahe Zukunft ist es, den vor zwei Jahren begonnen personellen Übergang konsequent fortzusetzen. Dabei fällt der Rolle des Chefcoaches eine zentrale Bedeutung zu, denn ihm soll es gelingen, die talentierten Jugendlichen an den Aktivenbereich heranzuführen.

 „Es ist vollkommen klar, dass wir noch stärker auf unseren eigenen Nachwuchs setzen werden, gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten ist das unser größter Trumpf“, zeigt sich der sportliche Leiter Marco Rhein vom eingeschlagenen Weg überzeugt. Dementsprechend hatten die Gespräche mit Trainer Jan Redmann für die Verantwortlichen absolute Priorität, denn es war der erklärte Wunsch der HSG-Verantwortlichen, mit dem 40-jährigen A-Lizenzinhaber zu verlängern. Dies war auch im Interesse von Jan Redmann, der sich nach eigener Aussage bei der HSG sehr wohl fühlt, so dass er sich „derzeit überhaupt nicht vorstellen könnte, zu einem anderen Verein zu wechseln.“ Der Trainer wird für mindestens ein weiteres Jahr bei den „Baggersee-Piraten“ bleiben.

Die dadurch erreichte Planungssicherheit soll in den kommenden Wochen für zusätzlichen Rückenwind bei den Gesprächen mit den Spielern sorgen. Grundsätzlich will die HSG mit allen Akteuren, deren Vertrag am Ende der Saison 2020/21 ausläuft, verlängern. „Wir haben volles Vertrauen in den Kader und schauen positiv in die Zukunft, denn mit der Zusage von Jan haben wir die Basis für eine kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Mannschaft“, so Marco Rhein, der in seiner Doppelrolle als Sportlicher Leiter und Kapitän besonders eng mit dem Trainerteam zusammenarbeitet.

Wir freuen uns für den Verein und für Jan und wünschen allen alles Gute!

Das Bild von Jan Redmann hat uns der Verein zur Verfügung gestellt. Dafür dankeschön.

Bleibt gesund, passt auf Euch auf, behaltet die Nerven und haltet Abstand!