Oweia, die siebte…

Liebe Leserinnen und Leser, ich habe „oweia, die siebte“ diesmal etwas zusammen gefasst und sie umfasst verschiedene Themen. Es ist aber derzeit auch grad nicht zu glauben, was alles passiert. Da gab es vor kurzem in Facebook einen Hype um eine Bier-Ex-Nominierung. Ja sagt einmal, machen wir Deutschen denn einfach alles mit? Ich war echt […]

 
 

Oweia, die sechste …

Vergangenes Wochenende hatte ich ein Erlebnis auf dem Aschaffenburger Weihnachtsmarkt, das mich als totaler Handballmensch einmal mehr zum Nachdenken brachte. Eigentlich mehr „aus Versehen“ habe ich den Markt besucht, denn er gehört – sorry Aschaffenburg – nicht unbedingt zu meinen Favoriten. An einem der Glühweinstände trafen meine Begleitung und ich auf Christian und Thomas, zwei […]

 
 

Oweia, die fünfte …

Was läuft denn derzeit in unserem Land verkehrt? Vor einiger Zeit gab es (nicht nur) in Aschaffenburg auf den Hauptverkehrsstraßen eine Verkehrsbefragung – zwischen 15 und 19 Uhr! Die Frage, die unser Land bewegt, war: wo kommen Sie her, wo wollen Sie hin? Diese eine kleine Frage hat mich sage und schreibe zweidreiviertel Stunden gekostet!  […]

 
 

Oweia, die vierte …

Passiert gestern in einer Apotheke. Ich kaufte Medikamente usw für hundertundnochwas Euro. Die Verkäuferin wollte mir wohl etwas Gutes tun, gab mir zum Abschluss ein Probepäckchen von dem, eine Probepäckchen von jenem und noch ein Probepäckchen mit Bonbons. Noch bevor ich mir alles angucken und mich bedanken konnte, sagte sie: „Ach, und wundern Sie sich […]

 
 

Oweia, die dritte …

Wer hat das nicht schon mal erlebt. Die Autobahnen sind voll, die Staus werden immer länger. Von den Baustellen ganz zu reden. Was mich aber wirklich nervt, sind die Autofahrer, die das Wort „Rücksicht“ nicht kennen. Ich bin wahrlich keine, die sich ganz „ordentlich“ an vorgegebene Geschwindigkeits-Vorschriften hält. Aber wenn ich schon bei vorgegebenem Tempo […]

 
 

Oweia

Es ist unglaublich, was sich manche Firmen erlauben! Bekomme ich doch die Tage Post von der Gewerbeauskunft-Zentrale. Auf einem „amtlich aussehenden Schreiben“ sollte ich den Betriebsnamen meiner Firma, die Betriebsstätte, die Branche, Telefon, Fax und was weiß ich noch was alles ergänzen, korrigieren und – ganz wichtig –  mit meiner Unterschrift bestätigen und zurückschicken. Gott sei Dank habe […]

 
 

Oweia

Jedes Mal ärgere ich mich darüber, dass ich für ein „menschliches Bedürfnis“ an Raststätten 70 Cent bezahlen muss. Natürlich sind mittlerweile die Rasthof-Toiletten sauber und ansehnlich geworden. Trotzdem sehe ich den Satz (siehe Bild): „Unsere Leistung: Service zum Wohlfühlen für nur 70 Cent. Unser Dankeschön: der 50 Cent Wert Bon für Ihren Einkauf“ als Frechheit. […]