Handball – 2. Liga: Wilhelmshaven setzt sich durch

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Am gestrigen Samstagabend gab es in der zweiten Handball Bundesliga nur eine Partie und zwar zwischen dem Wilhelmshavener HV und dem TuS Fürstenfeldbruck. Mit 35:32 gewann der WHV und die gebeutelten Tabellenletzten wehrten sich zwar. Gereicht hat es am Ende nicht.

Wilhelmshaven hat sich im Kampf um den Klassenerhalt etwas Luft verschafft. Für den TuS wird es langsam eng.

Heute spielen noch: Dessau-Rosslauer HV – HSG Konstanz, HC Elbflorenz – TuS Nettelstedt-Lübbecke, ThSV Eisenach – VfL Lübeck-Schwartau. Die Begegnung zwischen Hamburg und Aue wurde vorsorglich abgesagt (Corona-Verdachtsfälle beim letzten Gegner von Aue, dem TuS Ferndorf). Mittlerweile hat aber Aue Entwarnung gegeben.

 

Bleibt gesund und passt auf Euch auf.