Eishockey: DEB-Auswahl gewann zweites Vorbereitungsspiel gegen Tschechien

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Das deutsche Eishockey-Nationalteam gewann im zweiten Vorbereitungs-Spiel auf die WM in Finnland gegen Tschechien mit 2:0. Die Tore für das deutsche Team erzielten Daniel Schmölz (Nürnberg Ice Tigers) und Mirko Höfflin (ERC Ingolstadt).

Der Berliner Stürmer Danjo Leonhardt (ICE Hockey League-Meister mit Salzburg) feierte heute sein Nationalmannschaftsdebüt. Es fehlten hingegen Daniel Pietta, Torsten Ankert, Tobias Fohrler, und Daniel Pfaffengut. Alle bekamen eine wichtige Pause, da sie zum Teil Blessuren vom gestrigen Spiel davongetragen hatten. 

Gleich zu Spielbeginn musste der Iserlohner Keeper Jenike zweimal zeigen, dass er hellwach ist. Und das sollte sich auch fortsetzen. Doch die DEB-Auswahl kam immer besser ins Spiel und mehrere gute Schusschancen wurden durch den Treffer von Daniel Schmölz in der sechsten Minute direkt veredelt. Dieser Treffer war das fünfte Länderspieltor von Schmölz im zehnten Spiel. 

Im Mittelabschnitt passierte auf der Anzeigetafel bis auf ein paar Strafzeiten rein gar nichts.  Am Ende des zweiten Abschnitts hatten die Gastgeber eine leichte Drangperiode. Aber das DEB-Team hielt die Null.

Am Ende konnte der Goalie der Iserlohn Roosters alle 29 Torschüsse der Gastgeber abwehren.  Als die Tschechen dann alles auf eine Karte setzten und einen sechsten Feldspieler zugunsten ihres Torwarts brachten, dauerte es nur zehn Sekunden, ehe Mirko Höfflin aus dem eigenen Drittel heraus ins leere gegnerische Tor traf. Damit war der erste Sieg gegen Tschechien seit fast fünf Jahren quasi schon 89 Sekunden vor dem Ende besiegelt.