Tennis: Strahlende Gesichter bei der Jugend-Stadtmeisterschaft

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

 

Die Jugend-Stadtmeisterschaften im Tennis auf der Anlage des TC Schönbusch Aschaffenburg sind beendet und es gab viele strahlende Gesichter. Der Nachwuchs hängte sich rein und zeigte in allen Altersklassen sehr gutes Tennis. 

Jannik Laatz vom SC WB Aschaffenburg wurde in der U 16 seiner Favoritenrolle (an eins gesetzt)) gerecht und gewann die Altersklasse. Im Endspiel traf er auf Emilian Graßmann vom TV Aschaffenburg und setzte sich mit 6:2, 6:3 durch.

In der U 14 gewann Fynn Beisel vom TV Aschaffenburg. Auch er war an eins gesetzt und traf im Finale auf seinen Vereinskollegen Tizian Ruck (Nummer zwei). Beide lieferten sich einen großen Kampf, den Beisel letztlich mit 5:7, 6:2, 10:2 für sich entschied. 

Federico Häcker vom TC Schweinheim Aschaffenburg heißt der Sieger in der U 12. Der an drei gesetzte Häcker gewann im Halbfinale gegen die Nummer eins, Niklas Fues (TVA), traf im Endspiel auf Ivo Keci (Nr. 4, TCS) und besiegte diesen mit 6:4, 6:0.

Die U 10 war gut besetzt und Paul Steinel vom TV Hösbach (Nr. 1) war der glückliche Sieger. Er gewann gegen den zwei gesetzten Benedikt Vöhringer (BSC Aschaffenburg-Schweinheim) mit 6:2, 6:3.

Die U 8 wurde in vier Gruppen ausgespielt. Die Gruppe 1 gewann Mattis Pfarr vom TV Hösbach, die Gruppe 2 Lenn Mause vom TVA. In der Gruppe 3 wurde Benjamin Matzer (TV Mömlingen) Erster und die Gruppe 4 entschied Caspar Scheuering (TC Haibach) für sich. Die Endspiele finden erst am kommenden Wochenende statt.

Die weibliche U 18 wurde in einer Gruppe im Modus jede gegen jede ausgespielt. Am Ende stand Joy Junker (SC WB Aschaffenburg) mit 3:0 Matches und 6:0 Sätzen ganz oben. Auch in der U 12 gab es nur eine Gruppe. Diese gewann Malia Staudt vom TC Schweinheim Aschaffenburg.

Bei der U 10 wurde in zwei Gruppen gespielt. Das Endspiel gewann Laura Wildemann vom TV Hösbach, die mit 6:2, 7:5 gegen June Schönfelder (TVA) gewann.

Bleiben noch die Doppel. Hier kamen nur zwei Altersklassen zusammen und zwar die U 18 männlich und die U 14 männlich. Die U 18 wurde in eine Gruppe zusammen gefasst und hier setzten sich Moritz Glück/Tom Sickenberger (TV Hösbach/TVA) mit 4:0 Spielen und 8:1 Sätzen durch. In der U 14 standen sich die eins gesetzten Emilian Graßmann/Andreas Schmoor und Tizian Ruck/Erik Trautmann (Nr. 2) gegenüber. Graßmann/Schmoor gewannen mit 6:2, 6:3.