Am Samstag geht es rund im Skywheelers Dome

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Am Samstag steigt das erste Heimspiel des Jahres für die Mainhatten Skywheelers. Die Frankfurter haben den SGK Heidelberg im Skywheelers Dome zu Gast. Anpfiff ist um 17 Uhr. Lest nachfolgend die PM, die mir Sylvio Thießen hat zukommen lassen.

 

Das Team von Trainerin Christa Weber hatte im Gegensatz zu den Skywheelers keine erfolgreiche Hinrunde. Die Heidelberger, bisher sieglos in dieser Saison, halten die rote Laterne der 2. Bundesliga Süd fest in den Händen. Für die Skywheelers dennoch kein Grund den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Mit den starken Marc Westermann und dem erfahrenen Klaus Weber bleiben die Heidelberger gefährlich. Jedoch hat der Weggang von Luki Jung und Ralf Schwarz deutliche Spuren bei den Gästen hinterlassen, die jedoch langsam kompensiert werden. Spieler wie Markus Bucher und Johannes Ernst finden immer besser ins Spiel und entwickeln sich zu Leistungsträgern und damit zu einer ernsthaften Gefahr für die gegnerische Mannschaft. 

Das heimische Team, um Sebastian Arnold und Tim Diedrich, wird versuchen an ihre erfolgreiche Hinrunde anzuknüpfen und die Punkte in Frankfurt zu behalten. Dabei kann das Trainergespann wieder auf einen starken und erfahrenen Spielerkader bauen. Sven Diedrich kehrt nach langer Verletzungspause auf das Feld zurück und verstärkt die Offence. Man darf somit auf ein offensives und spannendes Spiel hoffen.   

Nachwuchs spielt ab 10 Uhr

Bevor die erste Mannschaft spielt, zeigen die Nachwuchsspieler der Skywheelers ihr Können. Bereits ab 10 Uhr empfangen sie ihre Gäste aus Wetzlar und Karlsruhe. Die Mannschaft der Mainhatten Skywheelers Youngsters überrascht in dieser Saison in der Regionalliga Mitte mit ihrem Teamgeist und Siegeswillen. Zu Saisonbeginn als Aussenseiter gehandelt, erspielten sich die Youngsters mittlerweile fünf Siege.  Ein Besuch im Skyweehlers Dome rentiert sich also auf jeden Fall. 

 

Das Bild (Ausschnitt) hat mir mein Kollege Stefan Gregor zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!