Tennis: Brass-Cup beim TV Aschaffenburg für April abgesagt

 
Liebe Leserinnen, liebe Leser.
Das Corona-Virus hat auch Auswirkungen auf das Tennis-Turnier des TV Aschaffenburg. Das heuer eigentlich zum 37. Mal stattfindende internationale Turnier, der Brass-Cup, wurde aufgrund des Virus abgesagt. Die Veranstaltung sollte vom 21. bis zum 26. April auf der Anlage des TVA stattfinden.
„Der Termin für April wurde abgesagt, aber wir sind mit dem Deutschen Tennisbund in Verbindung und schauen nach einem Ausweichtermin eventuell im Sommer oder im Herbst. Ob sich ein Termin finden wird, muss abgewartet werden“, so Turnierdirektor und Sportwart des TVA, Theo Ostheimer. Er kann sich nicht erinnern, dass das Tennisturnier, das zu den größten Freiluft-Turnieren in Unterfranken mit dem höchsten Preisgeld zählt, in der Vergangenheit abgesagt werden musste.
 
Lediglich vor zwei Jahren war es einmal kritisch, erzählt Theo. „Da spielte das Wetter nicht mit und wir hatten Bedenken, dass wir bei den kalten Temperaturen die Plätze rechtzeitig bespielbar bekommen. Aber es hatte damals alles noch gut geklappt und unser Turnier fand wie geplant statt.“
 
Er und sein gesamtes Organisationsteam finden es sehr schade, dass dass Turnier im April nicht stattfinden kann, denn in den vergangenen Jahren war es immer sehr hochklassig besetzt und die Spieler nahmen den April-Termin sehr gerne wahr. „Für die Spieler war dies die ideale Vorbereitung auf die Freiluftsaison. Für uns als Veranstalter ist die Absage sehr schade. Aber die Gesundheit von uns allen geht vor“, sagte Theo. 
 
Deshalb, Ihr Lieben, passt auf Euch auf, haltet Abstand untereinander und behaltet die Ruhe!