Toller Ausflug zur SpVgg Unterhaching

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Am vergangenen Samstag habe ich die SpVgg Unterhaching besucht. Der Fußball-Drittligist hatte  den FSV Zwickau zu Gast und die Kontrahenten trennten sich mit 0:0. Die Gäste waren in Halbzeit eins besser, schafften es aber nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Die Gastgeber konnten sich bei ihrem Torhüter Nico Mantl bedanken, der ein sehr gutes Spiel machte. 

Defensivreihen ließen wenig zu

Nach der Pause ließen beide Defensivreihen wenig zu. Es war wie verhext. Gegen Ende der Partie hatten beide Mannschaften noch die Chance auf den Sieg. Am Ende trennten sie sich mit einem leistungsgerechten Unentschieden. FSV-Trainer Joe Enochs sagte, dass sein Team es in der ersten Halbzeit versäumt habe, die Torchancen zu verwerten. „Das Unentschieden ist gerecht, bei so einem Spitzenteam sind wir damit zufrieden.“ Claus Schromm, Trainer der Unterhachinger, meinte: „Es war der erwartet schwere Gegner. Zwickau war unglaublich aggressiv. Von den Großchancen war es gleich verteilt, von daher passt es mit dem Unentschieden. Wir haben es leider nicht geschafft, unsere Konter zu Ende zu bringen. Bei dem Gegner muss man mit dem Ergebnis zufrieden sein.“

Toller Ausflug trotz „Nullnummer“

Für mich war der Ausflug trotz der „Nullnummer“ schön, denn ich war vom VIP-Raum und dem wunderschönen Balkon, von dem aus es einen tollen Blick aufs Spielfeld gibt, begeistert. Schon beim Betreten des Geländes fällt der schöne Biergarten auf, in dem es sich die Fans vor und nach dem Spiel bequem machen können. Die familiäre Atmosphäre ist wirklich schön und ich habe mich sofort „Willkommen“ gefühlt. Es wird sicher nicht mein letzter Ausflug nach Unterhaching gewesen sein. 

Ein paar Bilder habe ich auch noch für Euch.