Handball – 3. Liga: TV Gelnhausen bastelt am Kader für die neue Saison

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Beim Handball-Drittligisten TV Gelnhausen wird fleißig am Kader der neuen Saison gearbeitet. Michael Hemmer wird den Rückraum verstärken und auf der Torhüter-Position gab es auch eine Neuigkeit.

Michael Hemmer, der lange Zeit beim Ligakonkurrenten HSG Hanau spielte, wechselt zur kommenden Runde zum TV Gelnhausen. TVG-Manager Philip Deinet ist sehr erfreut, dass diese Verpflichtung gelungen ist: „Wir freuen uns, mit Michael einen erfahrenen und starken Rückraumspieler dazu gewonnen zu haben. Die nächste Saison wird ähnlich anspruchsvoll wie dieses Jahr mit einer noch größeren Leistungsdichte der Mannschaften, da werden wir jeden Mann in unserem breiten Kader brauchen.“

Zufrieden zeigte sich ebenfalls Trainer Matthias Geiger. Er beobachtete ihn schon seit Jahren und er war sein Wunschspieler. „Mit dieser Verpflichtung ist unser Kader jetzt abgerundet und ich freue mich diese Mannschaft auf die spannende Saison 22/23 vorzubereiten.“

Auch Michael Hemmer freut sich auf die nächste Runde im roten TVG-Trikot: „Ich freue mich sehr auf die nächste Saison und die damit verbundenen neuen Herausforderungen und Aufgaben. Die Mannschaft hat in dieser Saison eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen, weshalb ich es umso mehr schätze, ein Teil davon zu werden.“

Torhüterposition für die kommende Saison besetzt

Im Torhüter-Team des TVG gibt es einen Wechsel. Neben dem Routinier Julian Lahme bilden Alexander Bechert und Loris Tittel das Torhüter-Team. Ergänzt wird es durch Lukas Deiseroth aus dem erweiterten Kader.

Marius Sulzbach wird den Verein zur kommenden Saison verlassen. Insgesamt sechs Jahre hat Marius für den TVG gespielt und ist in der Saison 2014/2015 mit in die dritte Liga aufgestiegen, bevor er nach zwei Jahren in Bruchköbel zur Saison 19/20 zurückkehrte. 

„Marius hätte hier gerne noch ein paar Jahre drangehängt, aber er ist seit einiger Zeit beruflich sehr eingespannt und der Aufwand tagtäglich aus Frankfurt zum Training anzureisen ist in den nächsten Jahren so von ihm nicht mehr zu leisten. Wir verstehen diese Situation und wünschen ihm alles erdenklich Gute im weiteren privaten, sportlichen und beruflichen Werdegang“ äußert sich Manager Philip Deinet zu diesem Abgang.

Marius selbst bedauert ebenfalls, nicht mehr für den TVG im Tor zu stehen: „ich finde es sehr schade, dass wir nach langen und intensiven Gesprächen keinen gemeinsamen Weg für die kommenden Jahre gefunden haben. Ausschlaggebend für dieses Ergebnis war die Nichtvereinbarkeit meiner Doppelbelastung aus den vorgesehenen Trainingsumfängen vor Ort mit meinem beruflichen Engagement in Frankfurt am Main. Ich wünsche diesem großartigen Team, in dem nach wie vor mein Herz steckt, den größtmöglichen Erfolg und viel Gesundheit für die Zukunft.“

Alexander Bechert verlängert Vertrag 

Das Eigengewächs Alexander Bechert, dessen älterer Bruder Max ebenfalls in der ersten Mannschaft spielt, entwickelt sich Jahr für Jahr weiter und wird auch in der Saison 22/23 das Tor des TVG hüten. 

„Ich freue mich weiterhin für den TVG spielen zu dürfen und die nächsten Schritte in meiner Entwicklung hier im Verein gehen zu können. Hier habe ich die Möglichkeit Handball und Beruf optimal zu verbinden und mit Menschen wie Matthias Geiger, Sergej Budanow und Julian Lahme zu arbeiten, die mir helfen meine Ziele zu erreichen“ erklärt Alex Bechert seine Entscheidung. 

Torhüterkollege und Torhütertrainer Julian Lahme freut sich: „Alex ist trotz seines jungen Alters schon lange Bestandteil der 1. Mannschaft und hat dadurch schon einiges an Erfahrung gesammelt hat. Ich freue mich, dass ich mit ihm weiterarbeiten kann.“

Neuer Vertragsspieler wird Loris Tittel. Er spielt schon seit der F-Jugend beim TVG, hat etliche Jugendmeisterschaften gewonnen und war ein wichtiger Bestandteil der erfolgreichen A-Jugend, die sich vor zwei Jahren für die Meisterrunde qualifizieren konnte.

Loris musste nicht lange überlegen, als der TVG ihm einen Vertrag ihm angeboten hat. „Da ich bereits jahrelang im Verein spiele und mich dort sehr wohl fühle, empfinde ich es als große Motivation, weiterhin ein Teil davon sein zu dürfen. Über das entgegengebrachte Vertrauen freue ich mich sehr.“ 

Julian Lahme meint dazu: „Loris hatte schon ein paar Einsätze in der 1. Mannschaft und allein durch seine Größe sehr gute Voraussetzungen. Im athletischen Bereich hat er weiterhin Aufgaben, die wir mit ihm angehen werden.”

Zusätzlich rückt der jetzige A-Jugend-Torhüter Lukas Deiseroth in den erweiterten Kader Junioren-Cheftrainer Damir Hundur freut sich auf die gemeinsame Zeit mit ihm: „Lukas hat eine große Perspektive bei uns und wenn er seinen eingeschlagenen Weg mit diesem Ehrgeiz weitergeht, dann werden wir noch viel Freude mit ihm haben.“

 

Die Bilder hat uns der TV Gelnhausen zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank hierfür.