Handball – 2. Liga: Maxim Schalles verstärkt Großwallstadt auf Rechtsaußen

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Nachdem der TV Großwallstadt auch in der kommenden Saison 2022/23 in der zweiten Liga auflaufen wird, sind noch einige letzte Personalien zu klären.

Eine Neuverpflichtung gibt der Verein bereits bekannt. Maxim Schalles wird den TVG zum 01. Juli verstärken. Der 22-Jährige erhält einen Zwei-Jahresvertrag und wird mit Görkem Bicer zusammen das Duo auf der Rechtsaußen-Position bilden.

Nach dem Weggang von Tom Jansen (RR) und Pierre Busch (RA) war zunächst nicht klar, ob der Verein neben Luca Munzinger einen weiteren Linkshänder für den rechten Rückraum verpflichten wird. Da aber nach der Verletzung von Tom Jansen Frieder Bandlow diese Position besetzt und gezeigt hat, zu was er fähig ist, hat der Verein beschlossen, Bandlow das Vertrauen auf der Rückraumposition weiter zu schenken und stattdessen einen weiteren Rechtsaußen unter Vertrag zu nehmen.

TVG-Geschäftsführer Michael Spatz über die Neuverpflichtung: „Mit Maxim haben wir einen jungen deutschen Außenspieler unter Vertrag genommen, der mit Görkem ein sehr gutes Duo auf der Rechtaußenposition bilden wird. Er hat bereits in Lemgo seine Qualität gezeigt und beim TVG kann er jetzt die nächsten Schritte in seiner Entwicklung gehen.“

Der Spieler selbst freut sich auf die neue Aufgabe: „Ich bin sehr glücklich, dass ich in Großwallstadt diese Chance bekomme. Ich hatte direkt in den ersten Gesprächen den Eindruck, dass das für mich sehr gut passt. Die Bedingungen vor Ort sind super professionell und passen genau zu meinen Vorstellungen und Wünschen. Für mich geht damit ein kleiner Traum in Erfüllung, da das mein erster richtiger Profivertrag ist. Ich freue mich jetzt schon darauf, dass die Vorbereitung endlich losgeht und auch, die Mannschaft und das gesamte Umfeld kennenzulernen.“

Maxim Schalles wurde am 25.10.1999 geboren und begann seine Karriere im Nachwuchs der HSG Gensungen/Felsberg.  2013 wechselte er in die Jugend der MT Melsungen, bevor er sich 2016 der zweiten Mannschaft des TBV Lemgo anschloss und dort 2019 dann auch in der Erstliga-Mannschaft sein erstes Bundesligaspiel bestritt. Im Jahr 2021 erhielt er zudem ein Zweitspielrecht für den TV Emsdetten. In der vergangenen Saison 2021/22 lief Schalles für seinen Heimatverein ESG Gensungen/Felsberg auf und erhält nun einen Zweijahres-Vertrag beim TV Großwallstadt.

Das Bild hat uns der TVG zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank hierfür.