Tennis – 13. Schönbusch Open: An eins gesetzte Sinja Kraus schrammte in Runde eins knapp an Niederlage vorbei

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Bei extremer Hitze ging am Mittwoch der dritte Tag und damit die erste Runde im Hauptfeld bei den 13. Schönbusch Open, den internationalen bayerischen Tennismeisterschaften der Damen auf der Anlage des TC Schönbusch, zu Ende. Obwohl es so heiß war, schenkten sich die Akteurinnen nichts und das eine oder andere Match brachte aufgrund der Länge den Zeitplan durcheinander.

Einige gesetzte Spielerinnen mussten am Mittwoch die Segel streichen. So gewann die Qualifikantin Julia Terziyska aus Bulgarien gegen die Nummer drei der Setzliste, Antonia Ruzic (Kroatien) nach drei hart umkämpften Sätzen. Auch die Nummer sieben, Maristany Zuleta de Reales, ist aus dem Rennen. Sie verlor glatt in zwei Sätzen gegen die Französin Audrey Albie.

Das längste Spiel bisher lieferten sich Darya Astakhova, an zwei gesetzt, (russischer Tennisverband) und die Spanierin Leyre Romero Gormaz. Drei Stunden und zwei Minuten dauerte es, bis die gesetzte Spielerin in drei hart umkämpften Sätzen eine Runde weiter war.

Sinja Kraus, Nr. eins der Setzliste, in Aktion

Sinja Kraus tat sich schwer

Schwer tat sich auch die Nummer eins, Sinja Kraus aus Österreich. Sie geriet mit der sympathischen Sandra Samir (Ägypten) an eine Kämpferin, die schon in den Turnieren zuvor am Schönbusch mit ihren tollen Spielart für Aufsehen sorgte. Letztlich gewann die Favoritin nach fast drei Stunden mit 3:6, 6:4, 6:3.

Eilig hatte es hingegen „Wiederholungstäterin“ Katharina Hobgarski. Die Siegerin von 2017 machte mit ihrer Gegnerin kurzen Prozess und ging in einer guten Stunde als Gewinnerin vom Platz.

Das mit Spannung erwartete rein deutsche Match zwischen der Nummer fünf, Stephanie Wagner und Mona Barthel nahm nach der 4:3-Führung für Barthel ein jähes Ende. Ihre Gegnerin verletzte sich bei einem Rückhandschlag so am Handgelenk, dass an ein Weiterspielen nicht mehr zu denken war. Wahrscheinlich wird Stephanie Wagner mehrere Wochen pausieren müssen.

Auf der Anlage war auch Barbara Rittner, Head of Women’s Tennis und Bundestrainerin  beim Deutschen Tennisbund. Sie wollte sich ein aktuelles Bild vom Nachwuchs machen, kommt sehr gerne nach Aschaffenburg und sagt, dass es diese Turniere, wie das in Aschaffenburg, braucht als Basis für den Nachwuchs.

Am zweiten Tag der Hauptrunde, am heutigen Donnerstag, ging es um 13 Uhr los.

Sandra Samir musste sich nach großem Kampf geschlagen geben

 

Die Ergebnisse vom Mittwoch:

Merel Hoedt (Qualifikantin, Niederlande) – Selena Janicdevic (Frankreich) 2:6 3.6

Audrey Albie (Frankreich) – Maristany Zuleta de Reales (an sieben gesetzt, Spanien) 6:2, 6:3

Ziva Falkner (Qualifikantin, Slowenien) – Kamilla Bartone (Lettland) 7:5, 6:1

Leyre Romero Gormaz (Spanien) – Dary Astakhova (an zwei gesetzt, russischer Tennisverband) 7:5, 2:6, 6:7

Julia Middendorf (Wildcard, Deutschland) – Sapfo Sakellaridi (Griechenland) 6:4, 2:6, 5:7

Jessica Bouzas Maneiro (Spanien) – Carolina Kuhl (Wildcard, Deutschland) 3:6, 6:2, 6:0

Aneta Kucmova (Tschechien) – Ana Sofia Sanchez (Mexiko) 6:1, 6:2

Stephanie Wagner (an fünf gesetzt, Deutschland) – Mona Barthel (Deutschland) 3:4 Aufgabe Wagner

Amanda Carreras (Qualifikantin, Großbritannien) – Irina Khromacheva (russischer Tennisverband) 1:6, 6:4, 6:4

Sinja Kraus (an eins gesetzt, Österreich) – Sandra Samir (Ägypten) 3:6, 6:4, 6:3

Katharina Hobgarski (an vier gesetzt, Deutschland) – Dominika Salkova (Tschechien) 6:3, 6:3

Joelle Lilly Sophie Steur (Wildcard, Deutschland) – Alice Tubello (Qualifikantin, Frankreich)  7:6, 6:7, 2:6

Kristina Dmitruk (Qualifikantin, Bulgarien) – Alice Robbe (an acht gesetzt, Frankreich) 6:1, 6:2

Julia Terziyska (Qualifikantin, Bulgarien) – Antonia Ruzic (an drei gesetzt, Kroatien) 6:4, 1:6, 7:5

Tereza Smitkova (an sechs gesetzt, Tschechien) – Elizabeth Halbauer (USA) 6:3, 2:6, 7:5

Sina Herrmann (Qualifikantin, Deutschland) – Ella Seidel (Wildcard, Deutschland) 3:6, 6:7

 

Unser Bild zeigt Katharina Hobgarski. Alle Bilder hat mir Niko Verhoefen zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank für die tollen Bilder