Handball – 2. Liga: TV Großwallstadt erwartet zum Auftakt Eisenach

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Die Handballsaison geht wieder los und in der zweiten Handball-Bundesliga hat heute um 19.30 Uhr der TV Großwallstadt sein erstes Heimspiel der neuen Runde. Gegner ist der ThSV Eisenach. 

Dass diese Auftaktpartie keine leichte Aufgabe für die Blau-Weißen wird, zeigt ein Blick auf die Tabelle der vergangenen Saison. Dort fand sich der zu Saisonbeginn noch als möglicher Abstiegskandidat gehandelte thüringische Verein am Ende auf Platz drei der Tabelle und hat nur knapp den Aufstieg verpasst. Der TVG hingegen erkämpfte sich am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen die SG BBM Bietigheim im Fernduell mit dem TuS Ferndorf durch das bessere Torverhältnis den Klassenerhalt.

Der unerwartete Erfolg des ThSV kam mit Trainer Misha Kaufmann, der die Mannschaft vor allem mit der Umstellung des Abwehrsystems zum Erfolg führte. Und genau da setzt auch der neue TVG-Trainer Igor Vori an. Für ihn ist ebenfalls eine erfolgreiche Abwehrarbeit der Schlüssel zum Erfolg und er fordert von seinem Team eine konsequent und hart arbeitende Defensive. Zentraler Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Gegner ist Fynn Hangstein, der sich in der vergangenen Saison mit 277/104 Treffern zum Torschützenkönig krönte.

Die Vorbereitung des ThSV lief erfolgversprechend. Allerdings musste der thüringische Verein letzte Woche in der 1. DHB-Pokal-Runde eine schmerzliche Niederlage gegen den TV Hüttenberg in Kauf nehmen. Auch wenn Eisenach definitiv als Favorit in diese Partie geht – der Verein hat eine Platzierung im ersten Drittel der Tabelle als Saisonziel ausgerufen- , möchten die Unterfranken vor heimischer Kulisse natürlich zeigen, dass sich die anstrengende Arbeit in den Sommermonaten gelohnt hat und sich mit einem Sieg belohnen. In der vergangenen Saison ist dies gleich zweimal geglückt. Beide Spiele entschied der TVG für sich (35:28 und 21:29).

 

Das Bild zeigt Kuno Schauer und der TVG hat uns dies zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank hierfür.