Handball – 2. Liga: Nachwuchstorhüter Julian Ohm erhält ein Zweitspielrecht

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Handball-Zweitligist TV Großwallstadt hat seinen Nachwuchstorhüter Julian Ohm mit einem Zweitspielrecht beim Drittligisten HSG Rodgau Nieder-Roden ausgestattet. Der 19-jährige Julian Ohm stieß 2020 zur TVG Junioren Akademie e.V. und stand dort bis letztes Jahr in der A-Jugend im Tor.

Zur Saison 2021/22 erhielt der Torhüter einen Ein-Jahres-Vertrag in der Bundesliga-Mannschaft des TV Großwallstadt, welcher für die aktuelle Spielzeit verlängert wurde. Hier läuft er als dritter Keeper hinter Jan-Steffen Minerva und Petros Boukovinas auf.

Außerdem spielte das junge Talent in der vergangenen Saison zudem für die A-Jugendmannschaft bei der HSG Rodgau Nieder-Roden im Tor und gewann mit dem Team den DHB-Pokal. Deshalb setzt der TV Großwallstadt nun wieder auf diese Kooperation.

Michael Spatz freut sich für den Torhüter

TVG-Geschäftsführer Michael Spatz freut sich für das Nachwuchstalent: „Nachdem Julian schon die zweite Saison bei uns als Torwart im Kader ist und er letzte Saison in der A-Jugend bei uns und in Nieder-Roden spielte, möchten wir diese Spielzeit gemeinsam mit der HSG Rodgau Nieder-Roden das Zweifachspielrecht im Herrenbereich nutzen, um Julian gegebenenfalls mehr Einsatzzeiten zu ermöglichen. Neben Niklas Ihmer beim TV Kirchzell haben wir mit Julian nun das zweite Talent im Kader, das bei einem Team aus der Region ein Zweifachspielrecht in der dritten Liga besitzt. Wir wünschen Julian und Nieder-Roden viel Erfolg für die anstehenden Spiele.“

Auch der sportliche Leiter der HSG, Marco Rhein, zeigt sich glücklich mit dieser Entscheidung: „Wir freuen uns, dass Julian als Mitgarant für den DHB-Pokalsieg 2022 unserer A-Jugend auch in der kommenden Saison mit einem Zweifachspielrecht für uns ausgestattet wird. Julian hat uns in seiner bisherigen Zeit sowohl sportlich als auch menschlich absolut überzeugt. Mit ihm erweitern wir die Optionen, falls es zu Ausfällen auf der Torwartposition kommt.“

 

Das Bild hat uns der TVG zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank hierfür.